Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzten Aristoteles

Wie wirkt Craniosacral Therapie?

Der Name Craniosacral Therapie setzte sich aus den beiden Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen und wurde erstmals von dem Forscher und Osteopahten Dr. John E. Upledger geprägt. Die Craniosacral Therapie wurde anfangs des 20. Jahrhunderts von Dr. William Sutherland auf Basis der Osteopathie zur "Cranialen Ostheopahtie" weiterentwickelt. 

Bei der Craniosacral Behandlungsform schenkt man der Bewegungs- und Ruhephasen der cerebrospinalen Flüssigkeit und auch der knöchernen und membranösen Strukturen des Schädels sowie des Kreuzbeins besondere Beachtung. Die Geschichte jedes Menschen kann sich in den Knochen, Membranen und Flüssigkeiten manifestieren. Feine und subtile Berührungen im Dialog mit dem Organismus der Person, helfen das innere Gleichgewicht wieder zu erlangen und die Selbstregulierung zu unterstützen.

Craniosacral Therapie hilft zum Beispiel bei: 

- Kopfschmerzen, Migräne 
- Verspannungen 
- Rehabilitation nach Unfällen & Operationen 
- Rücken- und Gelenksschmerzen 
- Dysbalance im Kieferbereich 
- Schleudertrauma
- Burnout 
- Schlafstörungen 
- Depressionen 
- Erschöpfungszustände 

Möchten Sie mehr über diese wirkungsvolle und achtsame Methode erfahren? Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren.

Weitere Infos finden Sie auch unter unter https://www.craniosuisse.ch